Aufnahmen mit Hochgeschwindigkeitskameras

Das Labor für Werkstoffprüfung hat im Angebot Aufnahmen von Verlagerungen des geprüften Objektes mit Hochgeschwindigkeitskameras.

 Ein Prüfstand zur Aufnahme der Verlagerungen ist mit folgenden Komponenten ausgerüstet:

  • Monochromatische Hochgeschwindigkeitskamera PHANTOM v.310 der Fa. Vision Research (500 000 fps),
  • Bildaufnahmesoftware (AVI- und MPEG-Format),
  • Sonderbeleuchtung für Aufnahmezwecke.

 Die Hochgeschwindigkeitskamera ermöglicht, eine im Raum erfolgte Bewegung aufzunehmen und zu bewerten: dadurch kann Verlagerung, Geschwindigkeit und Beschleunigung des geprüften Objektes ermittelt werden.